provided by artoffer.com · English

Eva-Maria Bättig-Schoepf Biografie

Eva-Maria Bättig-Schoepf wurde 1953 in Münchberg (Deutschland)
geboren und kam durch ihre Heirat in die Schweiz, wo sie viele Jahre im
kaufmännischen Bereich tätig war. Insbesondere durch die Lust am Reisen
entdeckte sie ihr Interesse an Kunst und Kultur sowie ihre eigene kreative
Ader. So belegte sie Seminare an der Kunstakademie in Untersiggenthal
und erhielt Unterricht bei dem Maler und Dozenten Bernd Petri. Die
Künstlerin lebt und arbeitet in der Schweiz im Raum Zürich und Grigioni.

Farbe ist die wichtigste Dimension in der Malerei von Eva-Maria Bättig-
Schoepf. Der erste Eindruck ist geprägt von einer sinnlichen
Farbintensität, denn die mehrschichtig aufgetragenen Farben haben etwas
Haptisches, das man berühren möchte.
Doch die Künstlerin lässt das Material auch selber arbeiten. So ist die
Farbe hier weniger Mittel zur Gestaltung als eine eigendynamische
kreative Kraft. Ihre Materialität bestimmt wesentlich mit, was auf der
Leinwand zu sehen ist. Die Bilder, die meist impulsiv und spontan
entstehen, sind auch immer Reflexionen eigener Befindlichkeiten und
Stimmungen. Durch die eingesetzte, vielschichtige Farb- und Formgebung
entsteht eine aufsteigende, pulsierende Dynamik, sie evoziert dabei eine
Schwerelosigkeit im Raum.

Einzelausstellungen

2012 bis 2013 Privatbank von Graffenried, Brig/VS
2011 Grotto San Fedele, Roveredo
2009 Haus Erlengut, Lenzburg
2008 Grotto San Fedele, Roveredo
Heilpraxis Susanne Hägy, Luzern
KaVo Dental AG, Brugg (permanent)
2007 Rauschgold Bilderrahmen, Zürich
2005 Nordstern Galerie, Zürich
2004 Rahmengeschäft Weidmann, Zürich

Gruppenausstellungen

2017 Galerie Franz Bucher in Weite
Artwalk Bremgarten
2016 klein openArt Galeriemarléne Ottenbach + Bickwil
"The Artbox.Projects Team Miami 1.0
arte Binningen
Kunstprojekt "Kunst-Bauwand im Glattpark", Opfikon
muba MCH Messe Schweiz (Basel)
2015 RHY ART FAIR BASEL
ART INTERNATIONAL ZüRICH
2014 muba MCH Messe Schweiz (Basel)
SCOPE Art Fair 2014 Basel
Mixed Art im Basel Art Center
2013 Galerie Del Mese Meisterschwanden
Galerie Kunstwarenhaus Zürich
Streetart, Hechingen D
Q4 Altdorf
muba MCH Messe Schweiz (Basel)
2012 muba MCH Messe Schweiz (Basel)
Galerie Anixis, Baden
2011 Kunstausstellung in der Altstadthalle Zug
Schulhauseröffnung Grono/GR
Galerie am Bach, Erlinsbach SO
2010 Hubraum, Kehrsatz BE
Galerie Kunst 7, Altendorf/SZ

2009
Galerie Quattro, Glattfelden
Stroppelareal, Untersiggenthal
Referenzen
Akademie St. Gallen
Hewlett Packard (Schweiz) Weihnachtskarten 2010
KaVo Dental AG, Brugg

Mitwirkung im Buch
WHO'S WHO VISUAL ART 2015 + 2016
Internationale Kunst 2017

www.whoisverlag.de